Pferde Fotoshooting im Sommer
Anja

Anja

- Zauberlicht Fotografie -

6 Gründe für ein Fotoshooting im Sommer

Der Sommer ist da und damit auch die Hauptsaisonen für alle Outdoor-Fotografen, denn für diese Jahreszeit muss man eigentlich nicht wirklich Argumente sammeln. Trotzdem möchte ich euch hier gerne einige Vorteile aber auch ein paar Nachteile aufzählen für die Shooting Jahreszeit Sommer aufzählen.

1. Es grünt so schön

Wer Grün mag und das auch auf den Fotos haben möchte, sollte sich definitiv für den Sommer entscheiden. Die Natur erstrahlt in ihrer vollen Pracht, weswegen man auch wirklich fast überall einen schönen Fotohintergrund finden kann.

Wer jedoch noch gerne auch  andere Farbtöne auf seinen Bildern haben möchte, sollte dann sein Shooting eher für den Spätsommer planen, denn dann wird die Natur gelber, was einen schönen Kontrast zum Grün bieten kann.

Haflinger Tirol Fohlenhof Ebbs

2. Lange Sommertage

Die Tage sind lang und die Sonne geht erst nach 21:00 Uhr unter. Dies bietet den großen Vorteil, dass man auch gut unter der Woche sein Shooting planen kann ohne beruflich extra einen Tag frei nehmen zu müssen. Da die Shootings mit dem schönsten Licht am besten ca. 1 Stunde vor Sonnenuntergang stattfinden reicht es also vollkommen, das Shooting ganz entspannt nach der Arbeit anzusetzen.

3. Leinen los

Eignen sich die anderen Jahreszeiten eher weniger, um ein Shooting im einem Bach, Fluss oder See zu planen, so ist der Sommer wie geschaffen dafür. Da muss aber dann wenigstens keine Angst haben danach krank zu werden, da man sich verkühlt hat. Ausserdem schätzen es auch Pferde  sehr, wenn sie sich im Wasser abkühlen können, was wunderbare und teilweise richtig actiongeladenen Fotos ergibt.
Pferdefotograf Kulbach

4. (Hoffentlich) Schönes Wetter

Ein weiterer Vorteil des Sommer ist, dass Shootings meistens nicht wegen Regen verschoben werden müssen, denn gerade im Hochsommer sind es eher nur kurze Gewitter die über das Land ziehen und so trotzdem das Shooting bei Sonnenschein statt finden kann. Auch sind die Chancen auf einen farbenfrohen Sonnenauf- oder Sonnenuntergang sehr hoch und auch die Weiden sind für Bewegungsbilder garantiert offen.

Sollte es wegen einer langen Trockenperiode dann trotzdem nicht mehr ganz so grün wirken, ist das natürlich kein Beinbruch. Auch mit trockenen Wiesen und Feldern lassen sich immer noch wunderschöne Fotos zaubern.

Zauberlicht Fotografie Fotoshooting

5. Hohe Temperaturen

Mit dem Sommer kommen auch die warmen und angenehmen Temperaturen, was den Vorteil hat, dass man für das Shooting auch ein luftiges Kleid tragen kann, was die Bilder noch einmal ganz speziell macht.

Ausserdem könnt ihr euer Pferd vor dem Shooting auch ohne Probleme waschen und schnell wieder an der Sonne trocknen lassen. Dies ist vor allem für alle Besitzer von Schimmeln ein riesen Vorteil! 😉

Pferdefotograf mit Zauberlicht

6. Fellwechsel ade

Zwei mal im Jahr wechselt das Pferd sein Fell. Im Herbst, von feinem Sommerfell auf plüschiges Winterfell, im Frühjahr fällt das dicke Winterfell aus und macht dem kürzeren und leichterem Sommerfell platz.

Im Sommer ist die nervige Zeit des Fellwechsel jedoch endlich vorbei und unsere Pferde können sich im schönsten Kleid präsentieren.

Connemara Hengst Hazy Marshall

Was ist, wenn es ZU heiß ist?

Gerade im Hochsommer können die Temperaturen schon einmal ganz schön steigen. Da fühlen sich dann natürlich weder Mensch noch Tier beonders wohl. Damit wir am Shooting nicht einfach nur noch am schwitzen sind, passe ich natürlich dann auch das Tempo an und suche uns schattige Plätze wir  nutzen wie oben erwähnt das kühle Nass als Location. So haben bis jetzt alle das Shooting auch bei hohen Temperaturen gut überstanden.

Wer natürlich die Hitze so gar nicht verträgt, der sollte seinen Termin vielleicht lieber in einer anderen Jahreszeit wählen, denn das Shooting soll natürlich nicht zur Qual werden!

Und wie sieht es mit den lästigen Stechmücken aus?

Der vielleicht größte Nachteil, den ein Pferdeshooting im Sommer mit sich bringt, sind all die lästigen Stechmücken, die überall unterwegs sind. Mücken, Fliegen, Bremsen und Wespen sind für unsere Pferde sehr unangenehm und ich habe nicht selten erlebt, dass auch das bravste Pferde dann plötzlich zum Drachen werden kann. Hier helfen natürlich gute Anti-Fliegen/Bremsen-Sprays ab und diese sollten auch vor und während dem Shooting großzügig verwendet werden.

Voriger
Nächster

Hast auch du jetzt Lust auf ein Sommer-Shooting bekommen?

Dann zögere nicht, denn jetzt ist die perfekte Zeit dafür!

Schick mir gerne eine Nachricht über mein Kontaktformular zu. Schreibe dazu am besten schon einmal deine Wünsche und Ideen  und wenn du magst, kannst du mir auch gleich etwas über dich und deinen vierbeinigen Partner erzählen. So kann ich mich schon optimal auf deine Anfrage und Fototermin vorbereiten.

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest
Share on print
Share on email